Birne

Woher stammen Birnen?

Die Birne ist eine uralte Obstsorte, deren Ursprung uns bis ins Jahr 3500 v.Chr. führt, genauer gesagt bis in die Bronzezeit. Als ihre Heimat gilt, genau wie bei Äpfeln, der Kaukasus und Anatolien. Heute jedoch werden Birnen weltweit auf allen Kontinenten angebaut. Aufgrund der relativ ungünstigen klimatischen Verhältnisse und der damit verbundenen kurzen Lagerfähigkeit, gibt es in Deutschland nur für kurze Zeit heimische Birnen. Die Birne ist genau wie der Apfel Kernobst und gehört zur Familie der Rosengewächse.

Was macht Birnen so gesund?

Birnen wird oft auch fälschlicherweise nachgesagt ein Dickmacher zu sein. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Birnen sind ein echter Schlankmacher, da sie leicht verdaulich und fettarm sind und aufgrund ihrer Ballaststoffe lange satt machen. Birnen besitzen ohnehin einen hohen, ernährungsphysiologischen Wert. Die Birne liefert v.a. Vitamin A, Vitamin B2, Vitamin C, Folsäure, sowie die Mineralstoffe Kalium, Kalzium und Magnesium.

Beliebte Birnen Sorten:

Birne kaufen

“Willimas” Birne: Die ältesten Nachweise der Birnensorte Williams Christ gehen bis etwa 1770 (England) zurück. Benannt wurde die Sorte nach ihrem ersten Verbreiter, dem Baumschuler Williams aus London. Die Williams Birne schmeckt fein süß-säuerlich und erinnert manche auch an englischen Weingummi.

Birne Conference kaufen

Birne “Conference”: süße, aromatische, feinkörnige Tafelbirne. Man kann sie knackig frisch aber auch lecker saftig & weich verzehren. Sie wurde 1894 vom englischen Züchter Thomas Francis Rivers eingeführt.

Abate Birne kaufen

Birne “Abate”: süße, klassische, eher festfleischige Tafelbirne. Oftmals auch als Abate Fetel bezeichnet. Sie ist eine alte Birnensorte. Es handelt sich dabei um einen Zufallssämling, der 1866 vom Namensgeber Abbé Fétel nahe der Gemeinde Chessy-les-Mines im Département Rhône in Frankreich entdeckt und 1886 erstmals beschrieben wurde.

Lust auf Birnen bekommen?