Bio Mandarinen Satsumas (Region Peloponnes) Box 6kg

Griechenland

29,00

Enthält 7% MwSt. DE
(4,83 / 1 kg)
zzgl. Versand

Echte, aromatische Satsumas Mandarinen von Bio Kleinbauernfamilien aus Peloponnes, Griechenland. Unsere Satsumas-Mandarinen besitzen ein angenehm süß-säuerliches und intensives Aroma und lassen sich sehr leicht schälen.

Steil stürzen sich die Felsen ins Meer und scheinbar endlos windet sich die Küstenstraße in Serpentinen, bis man Leonidio auf dem Peloponnes erreicht. Doch genau in diesem Tal findet
sich ein ausgezeichnetes Mikroklima zum Anbau von Satsumas, wie sonst nur an einigen wenigen anderen Orten in Griechenland. Diese Zitrusfrucht entstand als eine Kreuzung aus Mandarine und Orange in der Provinz Satsuma in Südjapan. Sie kann als erste Mandarinenart im Jahr geerntet werden, lässt sich sehr leicht schälen, ist kernlos und angenehm saftig-süß im Geschmack.

Bio zertifiziert nach DE-ÖKO-037

Beschreibung

Frisch vom Baum: Jetzt Bio Satsumas aus Peloponnes kaufen und genießen

Kaufe aromatische, naturbelassene Bio Mandarinen Satsumas direkt vom Erzeuger aus biologischer Landwirtschaft.

Steil stürzen sich die Felsen ins Meer und scheinbar endlos windet sich die Küstenstraße in Serpentinen, bis man Leonidio auf dem Peloponnes erreicht. Doch genau in diesem Tal findet
sich ein ausgezeichnetes Mikroklima zum Anbau von Satsumas, wie sonst nur an einigen wenigen anderen Orten in Griechenland. Diese Zitrusfrucht entstand als eine Kreuzung aus Mandarine und Orange in der Provinz Satsuma in Südjapan. Sie kann als erste Mandarinenart im Jahr geerntet werden, lässt sich sehr leicht schälen, ist kernlos und angenehm saftig-süß im Geschmack.

Bereits in den 70ern begannen die Bauern in Leonidio mit dem Anbau von Satsumas, damals jedoch noch ausschließlich konventionell. Die Früchte waren in Griechenland sehr begehrt, doch mit dem Auftauchen kernloser Clementinen in den frühen 90er Jahren wendete sich das Blatt und der heimische Absatzmarkt brach zusammen. Auch der Export war schwierig
und nur zu niedrigen Preisen möglich. Viele Bauern fällten daraufhin ihre Bäume, doch einige wollten die z.T. schon von ihren Vätern gepflanzten Plantagen nicht zerstören und
suchten nach einem Ausweg. Zudem standen sie der Anwendung von Pestiziden, Insektiziden und künstlichem Dünger zunehmend kritisch gegenüber. Zertifizierter Bio-Anbau bzw. BioProdukte waren zu jener Zeit jedoch noch kaum bekannt in Griechenland. Wie so oft, entstand ein neuer Weg durch das mutige und kreative Voranschreiten einzelner. Sarris Triantafillos war ein echter Naturliebhaber und hatte bereits in den 80er Jahren damit begonnen, seine Satsumas und anderen Früchte auf seine eigene, unzertifizierte Weise biologisch anzubauen. Bei den anderen Bauern stieß er zunächst auf Ablehnung und
Unverständnis, da sie nicht glauben konnten, dass ein erfolgreicher Anbau ohne chemischsynthetische Hilfsmittel möglich sei. Doch er experimentierte beharrlich weiter und hörte schließlich von Agraktimata, ihrerseits Pioniere des Bio-Anbaus und der Bio-Vermarktung griechischer Erzeugnisse. Obschon bereits 65 Jahre alt, fuhr er im Jahr 2000 kurzerhand mit dem Taxi zu ihnen ins Büro, damals noch in Korinth, und legte so den Grundstein für den BioAnbau in Leonidio. Dank seiner Initiative und der Offenheit und Unterstützung von Agraktimata eröffnete sich ein Marktzugang für biologisch angebaute Satsumas.
Heute bauen 10 Kleinbauern und -bäuerinnen in und um Leonidio für Agraktimata und BioIlios Bio-Satsumas an und produzieren im Jahr zwischen 80-120 Tonnen. Sie alle arbeiten rein biologisch und bewirtschaften kleine, jedoch vielfältige Flächen, oftmals stehen verschiedene Obstbäume gemischt nebeneinander. Für Grigoris ist es gerade diese Vielfalt, die das Wesen des Ökologischen Landbaus ausmache.

Wird oft zusammen gekauft mit

Wird oft zusammen gekauft mit

Wird oft zusammen gekauft mit

0