Papaya kaufen
 
 

Papaya “Solo”

Ghana

genußreife Papaya “Solo” aus Ghana (Stück ca. 400g) von unserem Erzeuger Kwadwo Inkoom.
Papaya, auch Melonenbaum oder Papayabaum genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Melonenbaumgewächse. Diese tropische Nutzpflanze stammt angeblich aus Mexiko. Papayas sind dank ihren Inhaltsstoffen eine echte Gesundheitsbombe: Im Rohpapain sind verschiedene proteolytische Enzyme, u. a. Papain und Chymopapain A und B, enthalten. Dadurch soll die Papaya die Verdauung regulieren und überflüssige Pfunde zum Schmelzen bringen, die Darmgesundheit nach einer Antibiotika-Therapie wiederherstellen, als natürliches Anti-Aging-Mittel im Kampf gegen Falten wirksam sein, den Cholesterinspiegel senken und zur Herzgesundheit beitragen, Entzündungen lindern und die Wundheilung anregen, die männliche Fruchtbarkeit erhöhen und es sogar mit Krebszellen aufnehmen können.

4,90  / Stk. (4,58 € netto)

(11,90  / kg)

Preis inkl. 7% MwSt.

Bio zertifiziert nach DE-ÖKO-037

Anz.

Papayas hängen traubenartig an 3-10 m hohen, hohlstämmigen Bäumen, die ähnlich wie Palmen kerzengerade ohne jegliche Äste und Seitenzweige gen Himmel wachsen. Die Krone besteht aus einem Blattschopf, in welchem sich die herabhängenden Papayafrüchte befinden. Die Frucht, eine fleischige Beere, ähnelt einer Melone und kann bis zu 80 cm lang werden und bis 9 kg schwer! Sie besitzen im unreifen Zustand eine grüne Schale, welche sich beim Reifen immer mehr gelb verfärbt. Die Haut ist sehr dünn und empfindlich, weshalb sie auch sehr leicht Transportschäden oder Faulstellen bekommt. Ihr Fruchtfleisch ist butterzart und variiert je nach Sorte von blaßgelb bis lachsrot. Unreife Früchte schmecken eher herb, reife Papayas dagegen angenehm süß, an Melone, Aprikose und Waldmeister erinnernd. Da sie keine Fruchtsäure besitzt ist ihr Aroma jedoch relativ mild. Das Fruchtfleisch der Papaya enthält einen mehr oder weniger großen Hohlraum, der mit vielen pfefferkornartigen, schwarzen Kernen gefüllt ist. Sie schmecken für unseren Geschmack beißendscharf ähnlich wie Kresse, werden aber in tropischen Ländern als wirksames Mittel gegen Darmparasiten eingesetzt. Die Papaya besitzt sehr viel Provitamin A, Vitamin B2 und Vitamin C.

Menge pro 100 Gramm
Kalorien 43
Fettgehalt 0,3 g
Gesättigte Fettsäuren 0,1 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,1 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 0,1 g
Cholesterin 0 mg
Natrium 8 mg
Kalium 182 mg
Kohlenhydrate 11 g
Ballaststoff 1,7 g
Zucker 8 g
Protein 0,5 g
Vitamin A 950 IU
Vitamin C 60,9 mg
Kalzium 20 mg
Eisen 0,3 mg
Vitamin D 0 IU
Vitamin B6 0 mg
Vitamin B12 0 µg
Magnesium 21 mg

Kwadwo Inkoom hat seine Firma 1998 gegründet. Damals haben sie Kohl angebaut und es auf den lokalen Märkten verkauft. Da der Preis für Kohl zu niedrig war, konnten die Kosten nicht gedeckt werden. Deshalben haben sie 1999 angefangen in der Zentralregion von Ghana Papaya Solo anzubauen. Bald darauf war M. G. Farms bereits in der Lage zu exportieren. Allerdings war das Klima in der Zentralregion nicht ideal für den Anbau von Papayas und so hat Kwadwo sich entschieden in die Ostregion von Ghana umzuziehen. Es stellte sich heraus, dass das eine sehr gute Entscheidung war, da die Temperaturen und der Niederschlag hier geeigneter waren für den Papayaanbau.
2015 haben sie angefangen  biologische Landwirtschaft zu betreiben, da sie festgestellt haben, dass konventioneller Anbau und die Nutzung von Düngemitteln und Pflanzenschutzmitteln nicht besonders gut für den Lebensraum, den Boden und die Tiere, die hier leben, sind. Sie haben sich selbst oft gefragt, was sie besser machen können, und sich dann entschieden biologische Papayas anzubauen. Im September 2016 haben Kwadwo und seine Firma ihre erste biologische Papayaernte gehabt.

Kwadwo erklärt:

“Um eine gesunde und fruchtige Papaya Solo anzubauen, muss man guten Boden haben, der nicht von Düngemitteln vergiftet ist, da die Papaya alle Nährstoffe direkt aus dem Boden aufnimmt. Das wichtigste allerdings ist es, das Unkraut in den Griff zu bekommen. Das war eine unserer größten Hürden, die wir überkommen mussten, als wir von konventionellen auf biologischen Anbau umgestellt haben. Um das Unkraut in den Griff zu bekommen, brauchen wir 75% mehr Arbeitsleistung als bei konventionellem Papayaanbau. Natürlich betreiben wir eine Menge Forschung um herauszufinden, wie wir das verbessern können.”

Art.-Nr.: papaya-solo Kategorien: , ,