Maracuja

Uganda

Unsere Passionsfrüchte erhalten wir ebenfalls direkt von ugandischen Bio-Kleinbauern aus unserer Zusammenarbeit mit dem Kipepeo-Fair Trade-Projekt. Die grün-lila Früchte schmecken nach Exotik pur. Und das so intensiv, dass schon einige Löffel davon einen ganzen Nachtisch verzaubern können.

4,50  / 3 Stk. (4,21 € netto)

(1,50  / Stück)

Preis inkl. 7% MwSt.

Anz.

Beschreibung Info Produkte

Die Maracujas bzw. Passionsfrüchte gehören zu den Lianengewächsen, welcheam besten im Schatten größerer Bäume entstehen und sich dort an Gestellen entlang ranken, wie bei uns der Wein.

Foto und copyright: Christof Krackhardt contact: mail@foto-organico.com fon: 0049 661 4802955 mobil 0049172-2116815 Nutzungsrechte nur fŸr Kipepeo und Biofresh! Weitere Nutzungen nur nach RŸcksprache und schriftlicher Genehmigung durch den Urheber.

Die Früchte sind fast so groß wie Tennisbälle und werden geerntet, wenn die lederartige Haut beginnt sich lila zu verfärben. Erst dann ist sie reif. Richtig aromatisch, ja sogar süß, werden die Früchte erst, wenn die Schale beginnt schrumpelig zu werden. Man kann sie halbieren und das geleeartige Fruchtfleisch mitsamt den kleinen schwarzen Kernen löffeln. Vielen Menschen ist Maracuja pur zu säurehaltig. Sie mischen das Fleisch der Passionsfrüchte in Obstsalate, Joghurt, Speiseeis, Pudding und anderen Süßspeisen

Nährstoffe symbol

Menge pro 100g:
Kalorien 97
Fettgehalt 0,7 g
Gesättigte Fettsäuren 0,1 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,4 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 0,1 g
Cholesterin 0 mg
Natrium 28 mg
Kalium 348 mg
Kohlenhydrate 23 g
Ballaststoffe 10 g
Zucker 11 g
Protein 2,2 g
Vitamin A 1.272 IU Vitamin C 30 mg
Kalzium 12 mg Eisen 1,6 mg
Vitamin D 0 IU Vitamin B6 0,1 mg
Vitamin B12 0 µg Magnesium 29 mg

Herkunftssymbol

Ihren Namen bekamen die Passionsfrüchte von spanischen Missionaren, die sie im südamerikanischen Regenwald entdeckten. Sie sahen in der Blüte und den Blättern Symbole für die Leidenswerkzeuge Christi und nannten die Pflanze Passio Flora, Leidensblume.

Das Lianengewächs lässt sich gut im Schatten größerer Bäume anbauen und rankt sich dort an Gestellen entlang wie bei uns der Wein.